BEACCONSULT Rent-a-safe.com
Beratungsgesellschaft (haftungsbeschränkt) 

Häufige Fragen und Antworten zu Ihrer Information 

English? Click your Browser tool "Translate" and switch! 

Hier finden Sie die 12 häufigsten Fragen unserer Interessenten und Kunden, die wir zur Verfügung stellen. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB unter RESERVIERUNG.

Häufig gestellte Fragen und Antworten:

1. Welche Leistungen beinhaltet die Registrierungsgebühr und ist das die Schliessfachmiete bei der Bank und kommen weitere Kosten auf mich zu? Welche Anbieter kommen für mich in Frage?

Wir werden ein freies Schliessfach im Land Ihrer Präferenz ausfindig machen und die Durchführbarkeit im Ausland überprüfen und für eine Miete vorbereiten, Angebote von Banken, Goldhandelshäusern und zertifizierten Schliessfachanbietern einholen und Ihnen anbieten und erforderliche Dokumente für eine Anmietung zusammenstellen und die Unterlagen für die Durchführbarkeit, wenn nötig vor Ort, persönlich vorlegen. Sie wählen dann Ort, Größe, Anbieter anhand der Preistabelle. Wir werden hierfür eine aktuelle Meldebestätigung Ihres Heimatlandes in die jeweilige Landessprache übersetzen lassen und eine notariell beglaubigte Reisepasskopie der Bank vorlegen. Dies übernehmen wir auf Wunsch vor Ort bei unserem Notar und vereidigten Übersetzer. Eventuell fallen hier für Sie weitere externe Kosten an, wie z.B. die Übersetzungen von Dokumenten und notarielle Beurkundungskosten. Diese werden durch den Notar oder ein Konsulat berechnet. Die Jahresmiete Ihres Schliessfachs wird Ihnen erst bei der Anmietung durch die Bank in Rechnung gestellt.

2. Darf ich mir selber eine Bank oder Goldhandelsinstitut aussuchen oder vorschlagen? 

Ja. Sie dürfen jederzeit Ihre Wünsche mitteilen und Ihre Priorität uns zur Bearbeitung in Auftrag geben. Wir werden die Möglichkeit mit dem Anbieter besprechen und ein Fach unverbindlich vorab anfragen. Wir prüfen die Erfüllbarkeit.

3. Bin ich verpflichtet die Jahresmiete der Bank oder dem Anbieter, für den ich mich entscheide, vorab zu entrichten?

Nein. Die Jahresmiete wird nur dann fällig, wenn ein Mietvertrag beim Anbieter unterschrieben wird. Wir stellen die Jahresmiete nicht in Rechnung.

4. Bin ich verpflichtet einem Vorschlag der BEACCONSULT zu folgen und ein Schließfach bei dem Anbieter zu mieten, der mir empfohlen wird?

Nein. Es besteht nie ein Kopplungszwang.

5. Muss ich meine Wertbestände, die ich einlagern will, der BEACCONSULT übergeben und bin ich an die BEACCONSULT gebunden?

Nein. In keinem Fall. Sie verwalten selber Ihr Schliessfach.

6. Behält die BEACCONSULT einen Zweitschlüssel zurück?

Nein. Es wird nur dem Kunden der Schlüssel durch die Bank überreicht. Die BEACCONSULT behält nie einen Zweitschlüssel zurück.

7. Kann ich jederzeit mein Schließfach erreichen ohne die BEACCONSULT vorher zu informieren?

Ja. Sie alleine sind stets alleiniger Inhaber und verantwortlich für Ihr Schliessfach. Sie müssen uns nicht vorher informieren und Sie brauchen keine Zustimmung. 

8. Kann ich mein Schließfach jederzeit selber kündigen?

Ja. Sie können selber bei der Bank oder dem Goldhandelshaus fristgerecht, je nach Anbieter, kündigen. Wir haben keine Mitsprache zwischen Ihnen und dem Anbieter.

9. Kann ich Dritten Zugang als Bevollmächtigter zu meinem Schließfach gewähren?

Ja. Sie können, je nach Anbieter und Land, einen Bevollmächtigten nach der Anmietung ernennen. Lediglich die Registrierung bei uns im Namen Dritter ist nicht möglich.

10. Muss ich der BEACCONSULT mitteilen was ich in das Schließfach lege?

Nein. Lediglich die Bank oder der Schliessfachanbieter erwartet die Zusage von Ihnen keine verbotenen oder gefährliche Stoffe einzulagern und evtl. müssen Sie bestätigen, dass Sie Eigentümer sind.

11. Muss ich meiner Hausbank oder sonst irgendeiner Stelle den Besitz eines Schließfachs im Ausland anmelden?

Nein. Sie benötigen keine Genehmigung und Sie haben keine Meldepflicht. Private Schliessfachanbieter, wie Goldhandelsinstitute, unterliegen in den meisten Ländern keiner Meldepflicht. Der Unterhalt eines Schliessfachs im Ausland ist nicht verboten.

12. Ist mein Schließfach versichert gegen Schäden?

Die Schliessfachanbieter im Ausland teilen vor der Anmietung stets den Versicherungsumfang mit. Sie dürfen den Versicherungsschutz selber erhöhen und vor Ort privat ergänzen. 

Bekannt aus